Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wird ein Termin bei Tinasto Nails (Christina Stoff) gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als akzeptiert. 


1. Allgemeines


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Christina Stoff, handelnd unter "Tinasto Nails" gelten für alle Verträge über Dienstleistungen sowie den Verkauf von Waren die ein Verbraucher (nachfolgend „Kunde“) mit dem Nagelstudio  abschließt - egal ob die Vereinbarung in mündlicher oder schriftlicher Form erfolgt ist. 


2. Dienstleistungen 


Alle Dienstleistungen werden von Christina Stoff nach besten Wissen und Gewissen und nach dem neusten Standard der Industrie am Kunden ausgeführt. Treten Änderungen bei den Standards auf, so wird der Kunde von Christina Stoff noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis gesetzt.  


3. Termine 


Die Termine werden von Christina Stoff verbindlich vergeben. Es werden vom Kunden Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse und eventuelle Allergien aufgenommen.

Ist eine Absage bzw. ein Verschieben eines bestätigten Termins vonnöten, muss der Kunde dies rechtzeitig jedoch bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, per Onlinebuchungstool, per E-Mail, SMS, WhatsApp oder telefonisch mitteilen. Sollte der Termin nicht zeitgerecht oder gar nicht abgesagt werden, behält sich Christina Stoff das Recht, an diesen Kunden keine weiteren Termine mehr zu vergeben sowie dem Kunden eine Aufwandsentschädigung für den Verdienstausfall in der Höhe von 20 € in Rechnung zu stellen. 

Weiters wird der Kunde ausdrücklich ersucht zu seinem Termin pünktlich zu erscheinen, so dass zur vereinbarten Zeit angefangen werden kann. Wenn sich der Kunde 10 Minuten verspätet, kann nur mehr ein schnelles Refill ohne Nailart durchgeführt werden. Sollte sich der Kunde 15 Minuten verspäten, verfällt der Termin und Christina Stoff hat das Recht dem Kunden eine Aufwandsentschädigung für den Verdienstausfall in der Höhe von 20 € in Rechnung zu stellen. Kommt eine Verspätung mehr als ein mal vor, hat Christina Stoff das Recht, an diesen Kunden keine weiteren Termine mehr zu vergeben.


4. Preise und Gutscheine 


Die Preise für Dienstleistungen und Produkte sind zu veröffentlichen und sind auf der Homepage sowie im Studio ausgehängt. Preiserhöhungen müssen mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten bekannt gegeben werden. Aktionsangebote sind nur in dem veröffentlichten Zeitraum gültig und gelten solange der Vorrat reicht. 


Die Bezahlung des Kunden erfolgt direkt im Anschluss an die Behandlung bzw. direkt bei Kauf des Produkts. Eine Teilzahlung ist nicht möglich. Es ist möglich mittels Bargeld und Bankomat oder Kreditkarte im Studio zu bezahlen. Eine Bezahlung auf Rechnung sowie eine Zahlung auf Raten ist nicht möglich.

Gutscheine (nachfolgend Aktionsgutscheine), die von Christina Stoff im Rahmen von Werbeaktionen mit einer  bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können können nur im Studio des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden. 


Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden. 


Einzelne Produkte/Dienstleistungen können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des  Aktionsgutscheins ergibt. 


Pro Termin kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden. 


Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.


Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Dienstleistung/Ware nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen von Christina Stoff angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.


Gutscheine, die im Studio von Christina Stoff käuflich erworben werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Studio von Christina Stoff eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt. 


Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren oder einer Dienstleistung und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheine verwendet werden. 


Reicht der Wert des Geschenkgutscheines zur Deckung der Dienstleistung/Ware nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen von Christina Stoff angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.


Das Guthaben eines Geschenkgutscheines wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.  


5. Persönliche Daten und Privatsphäre 


Der Kunde versichert, alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, korrekt an Christina Stoff weiterzugeben. Insbesondere muss der Kunde Christina Stoff auf Allergien oder Medikamenteneinnahme hinweisen! Diese Daten werden in der Kundenkartei in schriftlicher und elektronischer Form gespeichert. 


6. Fotos 


Beim Zustandekommen eines Termines willigt der Kunde gleichzeitig ein, dass die Nägel nach der Behandlung fotografiert und auf der Homepage und/oder Facebook bzw. Instagram Seite von Christina Stoff veröffentlicht werden dürfen. Sollte dies nicht erwünscht sein, so ist dies ausdrücklich mitzuteilen.


7. Vertraulichkeit


Christina Stoff ist verpflichtet, alle Informationen die während der Behandlung besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird  außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und Christina Stoff von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wird.  


8. Haftung


Christina Stoff kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf von dem Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische  Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios. Christina Stoff ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Gegenstände des Kunden die mit in das Studio gebracht wurden.  


9. Garantie 

Bitte kontrollieren Sie direkt im Studio Ihre Nägel ob für Sie die Form, die Länge, die Farbe, die Nailart und die Versiegelung in Ordnung ist. 


Auf die von Christina Stoff geleistete Behandlung erhält der Kunde eine Garantie von 5 Tagen. 

Form, Länge, Farbe, Nailart und Versiegelung (zb. matte Stellen) fallen nicht unter die Garantie.


Diese Garantie verfällt, wenn:  


♦ ... der Kunde trotz Hinweis, dass die Modellage nicht haltbar sein wird, auf eine dem Naturnagel nicht zumutbare Länge besteht.  

♦ ... der Kunde die Modellage von einem anderen Studio oder Nageldesigner behandeln oder auffüllen lässt.  

♦ ... der Kunde die Modellage selbst befeilt, unsachgemäß entfernt oder mit Kleber bearbeitet.  

♦ ... der Kunde ohne Gebrauch von Handschuhen mit Chemikalien in Berührung kommt oder damit arbeitet.  

♦ ... der Kunde andere als die von Christina Stoff empfohlenen Produkte verwendet, um die Modellage zu pflegen.  

♦ ... der Kunde nicht die in der Pflegeanleitung empfohlene Pflege durchführt.  

♦ ... der Kunde den Hinweis, in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, nicht nachkommt.  

♦ ... eine Materialunverträglichkeit vorliegt.  

♦ ... wenn die Nägel abbrechen, stellt dies keinen Garantiefall dar!  


Bei Refills aus einem Fremdstudio mit einem Materialwechsel kann es mitunter vorkommen, dass sich das alte Modellagematerial aus dem Fremdstudio nicht mit dem neuen von Christina Stoff verträgt. Aus diesem Grund kann in so einem Fall für die ersten 3 Refill Termine (solange dauert es bis das alte Material komplett herausgewachsen ist) ebenfalls keine Garantie gegeben werden. Dieser Fall tritt selten ein, aber es empfiehlt sich daher trotzdem, die alte Modellage komplett zu entfernen und eine neue Modellage zu machen.  


Bitte beachten Sie, dass bereits bezahlte Behandlungsbeiträge im Falle einer Unzufriedenheit oder eines Garantiefalls nicht ausbezahlt werden. 


10. Reklamation


Sollte der Kunde eine Beschwerde oder eine Reklamation über eine Behandlung bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies schnellstmöglich nach Erkennen des Reklamationsgrundes an Christina Stoff gemeldet werden. Christina Stoff muss innerhalb der darauffolgenden 5 Werktage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, muss die reklamierte Behandlung ohne zusätzliche Zahlung von Christina Stoff erneut geleistet werden bzw. das reklamierte Produkt ersetzt werden. Sollte die Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Kunden bereinigt werden, kann dies auch von einer Schiedsstelle oder Gericht entschieden werden. Bereits bezahlte Behandlungsbeiträge werden nicht ausbezahlt! 

Bitte kontrollieren Sie direkt im Studio Ihre Nägel ob für Sie die Form, die Länge, die Farbe, die Nailart und die Versiegelung in Ordnung ist.

Eine nachträgliche Unzufriedenheit mit der Farbe oder dem Design sowie die Abnützung (matt werden) der Versiegelung gilt nicht als Reklamation. 


11. Beschädigung und Diebstahl 


Christina Stoff hat das Recht für alle vom Kunden verursachten Schäden im Studio eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden ausnahmslos zu Anzeige gebracht.  

12. Nail Art


Wenn Christina Stoff Nail-Art Beispiele im Studio oder auf der Homepage/Facebook/Instagram veröffentlicht, ist dies nur ein Beispiel. Selbst wenn das Design am Kunden nachgearbeitet wird oder wenn der Kunde mit einem Design von Christina Stoff oder anderen Nageldesignern kommt, kann es zu Abweichungen bezüglich des Designs, der Form und der Wirkung des Designs kommen. Das Resultat kann von der gezeigten Vorlage abweichen. Das Urheberrecht für das von Christina Stoff erstellte Design liegt bei Christina Stoff. Sollte der Kunde vom erstellten Design Fotos anfertigen lassen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollten, bedarf dies der schriftlichen Einverständniserklärung durch Christina Stoff. Bei Unterlassen kann Christina Stoff angemessene Ansprüche geltend machen.  


13. Verhaltensweise im Studio 


Der Kunde verpflichtet sich während eines Besuchs im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat Christina Stoff das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.  


14. Minderjährige Kunden 


Das Mindestalter für eine Behandlung liegt bei 18 Jahren. Kunden unter 18 Jahren werden nicht behandelt.